Samstag, 12. September 2009

SOJA - Born In Babylon

Soldiers Of Jah Army
Wer diese Band nicht kennt, sollte dies so schnell wie möglich ändern! Die fünf Jungs, die sich schon seit ihrer Schulzeit kennen, kommen aus Arlington in Virginia (VA) und haben nun ein neues Album rausgebracht. Neben Irie Vibes (netten Schwingungen) enthält es auch Lyrics die einem unter die Haut gehen. Die Reggae Band ist in Nord- wie auch in Südamerika sehr populär aber leider erst in wenigen Ländern Europas. Um das zu ändern und einen Vorgeschmack auf die neueste CD zu geben, hab ich nun dieses Review verfasst.

Tolle Lieder, wie man es schon seit Jahren von der Band kennt
Was erwartet man sich denn alles von einer Reggae Gruppe, die eine neue CD rausbringt? So viel kann ich hier gar nicht aufzählen aber mit gutem Gewissen verspreche ich, dass bei dem Album keine Wünsche offen bleiben! Jacob Hemphill, der Leadsänger und Gitarrist der Band, hat die Lyrics dieses Albums verfasst und überzeugt nicht nur mit Worten über Liebe und Freiheit sondern auch mit seiner unverkennbaren Stimme, die bei einem Song sogar kurz einen Ton höher schlägt und einem einen Schauer über den Rücken laufen lässt.
Hört man sich beispielsweise das Lied Born in Babylon an, welches nach dem Album benannt wurde, versteht man vielleicht, wieso es nicht so toll ist, hier geboren zu sein. Babylon steht nicht für das Land, welches wir unter demselben Namen kennen. Nein, es steht für all das Schlechte auf dieser Welt, welches durch Korruption und rücksichtsloser Arroganz nur noch mehr verbreitet wird. Die Botschaft von diesem Lied ist ziemlich eindeutig: Lass dich nicht unterkriegen, von Leuten die meinen, dass du nichts Wert bist und es nie zu etwas bringen wirst, denn du kannst alles schaffen, wenn du den Glauben an dich nicht verlierst. Deine Freunde stehen hinter dir also lass die Leute einfach reden, denn diese können dich nicht von deinem Weg abbringen.
 
Auch Gentleman, einer der erfolgreichsten deutschen Reggae Sänger, ist auf diesem Album zu hören. Das Lied heißt I tried und hat neben Roots auch den unverkennbaren Gentleman-Sound, den man so liebt und schätzt. Doch auch andere Songs wurden mit Gastsängern zu tollen Endprodukten, die nun auf diesem unverzichtbaren Album zu hören sind.
Wer SOJA schon lange kennt, kann sich vorstellen, wie unglaublich gut diese CD geworden ist, denn man ist ja nichts anderes von den Jungs gewohnt. Roots Reggae in Begleitung von Dub verschönern einem den Tag und auch wenn es bewölkt und regnerisch ist, geht einem im Inneren eine kleine Sonne auf.

Cover
Das Bild von einem Schwein, das aus der oberen Hälfte der Weltkugel besteht und aus der Unteren frisst, ist eigentlich ziemlich eindeutig. Babylon nährt sich skrupellos von den armen Ländern, welche selbst schon vollkommen verdorben sind.

Fazit
Ich lege jedem ans Herz, sich dieses Album mal anzuhören. Wer keine Lust hat, die Botschaften in den Liedern raus zuhören, kann wenigstens mit guten Vibes entspannen und sich sicher sein, eine großartige Reggae CD in den Händen zu halten! Es gibt hier wirklich nichts Negatives zu berichten, denn angefangen von den außerordentlich beeindruckenden Lyrics bis hin zu dem kleinen Heftchen im Inneren des Albums, ist alles so, wie man es sich nur wünschen kann.
Und das Wichtigste: These guys know how to make good music!

Irie Rasta Sistren dankt MLC PR herzlichst für die Bereitstellung dieser CD.

Kommentare:

  1. Greetings22:27

    Tho I don't understand what you've written, I think you love this CD that much, like I do, sistren =D

    AntwortenLöschen
  2. Anonym19:37

    hab sie beim konzert mit gentleman gesehn und mir danach gleich das album gekauft! es ist so geil!

    AntwortenLöschen