Samstag, 22. August 2009

Chroniken Der Unterwelt - City Of Glass

Juhu, endlich der dritte Teil!!
Lange haben wir gewartet und nun ist es endlich so weit: City of Glass – das Finale der Trilogie. Jetzt erfahren wir alle offenstehenden Fragen, Geheimnisse über Valentine, und was besonders wichtig ist, wie es jetzt mit Clary und Jace weitergeht.
Es gibt zwei Möglichkeiten das alles herauszufinden. Entweder ihr kauft euch das Buch und lest selbst oder ihr werft einen kurzen Blick in mein Review. Natürlich könnt ihr auch beides machen!

Der Erzengel Raziel
Valentines Drohungen sind nun war geworden. Das erkannten Clary, Jace und die Lightwoods, als sie nach Alicante reisten. Clary hatte vor, mit Hilfe eines Hexenmeisters der außerhalb der Stadt wohnte, ihre Mutter aus dem tiefen Schlaf zu befreien. Doch das musste vorerst warten, denn Simon war ins Gefängnis gesperrt worden, die Lichter der Dämonentürme waren erloschen und dann gab es da noch den charmanten Sebastian Verlac.

Die erste Begegnung zwischen Sebastian und Clary löste in den beiden ein unbeschreibliches Gefühl aus. Etwa so, als würde man nach etwas suchen, aber keine Ahnung haben, was es überhaupt ist. Und plötzlich findet man es und fühl sich Vollkommen. Clary fragte sich, wieso Sebastian ihr bei der Suche nach Ragnor Fell half und musste aber zugeben, dass sie ohne ihn nie soweit gekommen wäre. Sie standen vor seinem Haus als plötzlich Magnus Bane die Tür öffnete und vorgab der gesuchte Hexenmeister zu sein. Clary wusste, das hier irgendwas nicht stimmte, doch behielt sie ihre Gedanken für sich.
Inzwischen versuchte Inquisitor Aldertree, Simon zu einem Geständnis zu zwingen. Blutentzug und eingesperrt in einer kleinen Zelle mit Runen versiegelt, sollten den Vampir zum sprechen bringen und ihn behaupten lassen, Jace und die Lightwoods würden Valentines Anhänger und nun auch seine Spitzel sein. Doch Simon gab nicht nach und als die ersten Dämonen durch das Schutzschild dringen konnten, waren Jace und die anderen endlich in der Lage, Simon aus der Gefangenschaft zu befreien.

Während der ersten Schlacht wurden viele Schattenjäger getötet, doch dies sollte erst der Anfang sein. Valentine hatte nun die zwei Insignien der Engel und wusste auch, wo sich der dritte befand. Nachdem Jace herausgefunden hatte, dass Sebastian Max Lightwood getötet hatte und eigentlich Valentines Spion war, ist er ihm gefolgt und war nun bereit zu kämpfen und wie ein Krieger zu sterben. Clary versuchte inzwischen alle Schattenjäger und Schattenweltler zu vereinen um gemeinsam gegen Valentines Dämonen in den Krieg zu ziehen.

Cover
Inzwischen hat man sich an das Bild der Vorderseite gewöhnt und nun schaut es auch richtig gut aus. Das Blau wirkt kraftvoll und passt ziemlich gut zu einem Roman, indem das Ende schon sehr nahe scheint.

Fazit
Das größte Geheimnis zwischen Clary und Jace wird in dem Teil endlich aufgedeckt und entweder kann man durchatmen oder man reißt die Augen auf, vor Staunen. Ich hab beides gemacht, als ich den Roman las, welchen ich auch kaum aus der Hand legen konnte. Alle wichtigen Fragen wurden geklärt, persönliche Schattenjägerprobleme gelöst und Schlachten gewonnen. Das Buch ist der perfekte Abschluss der Trilogie.

Irie Rasta Sistren dankt Arena herzlichst für die Bereitstellung dieses Buchs.

1 Kommentar:

  1. Anonym18:10

    Super Buch, super Autorin, super Review! ;D

    AntwortenLöschen